HIV/AIDS in der Ukraine – Presseinformation

Ende Juli 2011 hielt sich eine hochrangige Gruppe von Fachleuten aus Kyiv in München auf, die die Gelegenheit nutzte, zahlreiche im Bereich HIV/AIDS tätige Einrichtungen zu besuchen und den intensiven Informations- und Meinungsaustausch zu nutzen. Substitution, Enttabuisierung bei HIV/AIDS und Überlegungen daüber, wie der Stigmatisierung auch bei Homosexualität begegnet werden kann. bildeten weitere Themenschwerpunkte. Dialog und Austausch zwischen den Partnerstädten werden intensiviert.
vgl. Presseinformation in der Anlage.

Auf Facebook teilen