Sonderprogramm zur Förderung des Historikernachwuchses in Russland, der Ukraine, Moldawien und Weißrussland

Förderungen

Förderungen können für folgende Bereiche beantragt werden:

* Promotions- und Forschungsstipendien für Nachwuchs- Historiker/-innen für den Lebensunterhalt im Heimatland (maximal 24 Monate – davon bis zu sechs Monate Forschungsaufenthalt in Deutschland)

* Kurzstipendien für Nachwuchs-Historiker/-innen für Aufenthalte an deutschen Osteuropa-Instituten einschließlich der anfallenden Reisekosten (maximal sechs Monate)

* Finanzierung von Einladungen von Historikern/-innen aus den genannten Ländern an deutsche Universitäten oder Forschungseinrichtungen einschließlich der anfallenden Reisekosten (maximal drei Monate)

* Übernahme der Kosten einer Dozentur für deutsche Nachwuchs- Historiker/-innen an einer Universität in den genannten Ländern einschließlich der anfallenden Reisekosten (maximal zwei Semester)

Letzte Bewerbungsfrist

1. April 2010. Anschließend wird über Anträge aus den teilnehmenden Ländern im Rahmen des Basisprogramms der Stiftung beraten.

Weitere Informationen:

* Gerda Henkel Stiftung Oleg Mironciuc Projektreferent Sonderprogramme Malkastenstraße 15 40211 Düsseldorf Tel.: +49 (0)211 93652425 Fax: +49 (0)211 93652444 * www.gerda-henkel-stiftung.de

Auf Facebook teilen