Lade Veranstaltungen
Finde

Verstaltungsansicht Navigation

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Listen Navigation

Dezember 2015

Docudays UA Menschenrechtsfilmfestival in Berlin

8. Dezember 2015 - 11. Dezember 2015
Berlin

Vom 8. – 11. Dezember ist das Kiewer Dokumentarfilmfestival Docudays UA in Berlin mit Filmen aus Belarus, Georgien, Russland und der Ukraine zu Gast. Dienstag, 8. Dezember: Festivaleröffnung 18.30 Uhr (Einlass ab 18 Uhr): „The Coal Miner’s Day“ (Gaël Mocaër, Frankreich 2013, 80min) (bitte nur mit Anmeldung unter iryna.petrunko@mfa.gov.ua). Q&A mit Volodymyr Yavorskyy, Vorstandsmitglied der Ukrainian Helsinki Human Rights Union und Mitglied der Docudays UA Auswahlkommission. Ort: Botschaft der Ukraine in der Bundesrepublik Deutschland, Albrechtstr. 26, 10117 Berlin. Mittwoch, 9.…

Mehr erfahren »

Vortrag: Image Between Revolution and War: Culture and Society in Contemporary Ukraine

10. Dezember 2015 um 16:00 - 18:00
Osteuropa-Institut der FU-Berlin, Garystraße 55
Berlin, 14195 Deutschland
+ Google Karte

Vortrag von Dr. Vasyl Cherepanyn: Image Between Revolution and War: Culture and Society in Contemporary Ukraine im Rahmen der Ringvorlesung der Zentralinstitute Osteuropa-Institut & John-F.-Kennedy-Institut für Nordamerikastudien. Die Vortragsreihe bietet eine Bestandsaufnahme der wichtigsten Entwicklungen seit dem Ende des Kalten Krieges aus der Sichtweise unterschiedlicher Disziplinen. Die Dozierenden befassen sich mit grundlegenden Fragen zum Charakter des Ost-West-Konflikts und erklären Entwicklungen seit Beginn der 1990er Jahre. Dabei stellen sie verschiedene Erklärungen für den Zusammenbruch der politischen Ordnung im östlichen Europa vor…

Mehr erfahren »

REDEN AUS ANGST UND MUT: Ukrainische, russische, deutsche und georgische Intellektuelle im Dialog

12. Dezember 2015 um 14:00
Collegium Hungaricum Berlin, Dorotheenstraße 12
Berlin, 10117 Deutschland
+ Google Karte

Samstag, 12. Dezember 2015 14.00 – 15.30 Uhr Panel 1 Krieg und Medien Bei den Kriegen in der Ukraine und Georgien war die Wahrheit eines der ersten Opfer. Staatliche Medien wurden zum willigen Werkzeug der Militärs zur psychologischen Kriegsführung, kritische Journalisten werden verfolgt bzw. finden für ihre Berichte und Kommentare kaum ein Forum mit größerer Reichweite. Die mediale Propaganda ist verantwortlich für den teilweise großen Rückhalt in der Bevölkerung mit kaum absehbaren Folgen. Denn eine Entspannung der Lage, eine Annäherung der…

Mehr erfahren »

Deutsch-Ukrainische Städtepartnerschaftskonferenz

15. Dezember 2015 - 16. Dezember 2015
Berlin

Organisiert wird die Konferenz von der Stiftung West-Östliche Begegnungen (Berlin) mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes und des Landes Berlin und in Kooperation mit der Assoziation der ukrainischen Städte (Kiew), dem Verein Europakontakt (Kiew), dem Deutsch-Ukrainischen Forum und dem Bundesverband Deutscher West-Ost-Gesellschaften. Die Konferenz wendet sich an Aktive von Nichtregierungsorganisationen wie Städtepartnerschaftsvereine, Hilfsorganisationen, Partnerschulen oder Bürgerinitiativen, die in ukrainischen und deutschen Städten mit einer Städtepartnerschaft oder einer Städtefreundschaft in den unterschiedlichsten Bereichen zusammen arbeiten. Sie richtet sich auch an Nichtregierungsorganisationen und…

Mehr erfahren »

„Endspiel und Revolution“ – die junge Generation in Russland und in der Ukraine wartet auf ihre Chance

16. Dezember 2015 um 19:00 - 20:30

Mittlerweile ist in der Ukraine und in Russland eine junge Generation herangewachsen, die das alte politische und wirtschaftliche System von innen bestens kennt, aber nicht bereit ist, dessen Spielregeln weiter zu akzeptieren. Sie hat sich auf den Weg gemacht, um das alte System abzulösen. Blogs, neue Medien, unabhängige Sender und kritische NGOs gründen und leiten sie. Sie sind im Ausland bestens vernetzt. Ihr Auftrag ist die Aufklärung, die Wahrheit. Aber der Weg ist lang und steinig – und zudem nicht…

Mehr erfahren »
Januar 2016

Ausstellungseröffnung: Culture and Conflict: IZOLYATSIA in Exile

18. Januar 2016 um 18:00 - 19:30
Heinrich-Böll-Stiftung, Schumannstr. 8
Berlin, 10117 Deutschland
+ Google Karte

Aus der Ankündigung: Inmitten des kriegerischen Konflikts in Donezk kreierte der ukrainische Künstler Serhii Zakharov eine Karikaturen-Serie von Vertretern der selbsternannten Separatistenorganisation „Volksrepublik Donezk“ (DNR – Donetskaja narodnaja respublika). Die lebensgroßen Karikaturen wurden an strategischen Orten in der Stadt als Graffiti Kunst angebracht und unter einem Pseudonym im Internet gepostet. Die Ausstellung ist vom 18. bis zum 29. Januar 2016 auf der Beletage der Heinrich-Böll-Stiftung zu sehen. Desweiteren werden fünf dokumentarische Videoinstallationen gezeigt mit drei DNR-Repräsentanten, aufgenommen von russischen Journalisten,…

Mehr erfahren »
März 2016

Zwei Jahre nach dem Euromajdan: Hybrider Krieg, ökonomischer Niedergang und politische Krise in der Ukraine

14. März 2016 um 19:00
Lew Kopelew Forum, Neumarkt 18a
Köln, 50667 Deutschland

Im Gespräch: Andreas Umland (Kiew) und Gerhard Simon (Köln). Zwei Jahre nach dem erfolgreichen Aufbruch der Bürger auf dem Majdan in Kiew ist die Bilanz gemischt: Die Integration nach Westen ist ein gutes Stück vorangekommen. Die Aggression Russlands im Osten des Landes wurde durch den Aufbau einer Armee zwar abgewehrt, aber es wird fast täglich geschossen. Ukrainische Soldaten werden weiterhin getötet und verwundet. Gleichzeitig bleiben die Reformen im Inneren hinter den Erwartungen zurück, in der Korruptionsbekämpfung gibt es nur geringe…

Mehr erfahren »

Erneut vom Krieg eingeholt.‘ Berichte aus Nothilfe-Projekten für NS-Opfer in der Ostukraine

16. März 2016 um 19:00
Stiftung EVZ, Lindenstr. 20-25
Berlin, 10969 Deutschland

Zur Veranstaltung: Mehr als zwei Millionen Menschen sind seit dem Ausbruch des Krieges in der Ukraine 2014 aus ihrer Heimat geflohen. Diejenigen, die geblieben sind, leiden unter den andauernden Kampfhandlungen und dem Zusammenbruch der Versorgungssysteme. Häuser und Wohnungen sind zerstört. Lebensmittel, Kleidung und Medikamente sind Mangelwaren. Besonders prekär ist die Lage alter Menschen. Viele erinnern die Schrecken des Zweiten Weltkriegs. Um die Not zu lindern, fördert die Stiftung EVZ seit 2015 fünf Hilfsprojekte für rund 2.000 NS-Opfer, die vom Krieg…

Mehr erfahren »
November 2016

Oksana Sabuschko in München

25. November 2016 um 20:30
Einstein Kultur, Einsteinstr. 42
München, 81675 Deutschland
+ Google Karte

"Duelle mit Spiegelbildern mit Oksana Sabuschko und Martin Hirth" Die Karin-Struck-Stiftung e. V. bietet eine Veranstaltung mit der bekannten ukrainischen Schriftstellerin Oksana Sabuschko an. Die mehrfach ausgezeichnete Autorin ist eine bedeutende Stimme in  Literatur, Politik, Kultur und Gesellschaft der Ukraine. Im Rahmen der "Spiegelbilder" tritt sie gemeinsam mit Martin Hirth auf.    

Mehr erfahren »
Februar 2017

Konferenz “GERMANY’S OSTPOLITIK IN AN EMERGING NEW EUROPE”

17. Februar 2017 um 9:30 - 17:30
Schloss Nymphenburg, Johannissaal, Eingang 19, Schloss Nymphenburg
München, 80638
+ Google Karte

Die von der Ukrainischen Freien Universität veranstaltete  Konferenz  rückt insbesondere die Positionierung Deutschlands und der EU zur Ukraine vor dem Hintergrund der aktuellen geopolitischen Lage in den Mittelpunkt. Nach der Brexit-Entscheidung Großbritanniens hängt vor allem von den Wahlen in Frankreich, den Niederlanden und Deutschland ab, ob die EU an Stärke verliert und gewinnt, vor allem auch mit Blick auf die Rolle Russlands. Inwieweit sich die Politik von US-Präsident Trump auswirkt, steht noch nicht fest, erste Andeutungen weisen darauf hin, dass…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren