Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Buchvorstellung „Sewastopologia“

2. Dezember 2015 um 20:00

„Sewastopologia“, das Debüt der Zürcher Autorin Tatjana Gofman ist unlängst in der edition.fotoTAPETA erschienen – jetzt stellt Tatjana Gofman ihr Buch im Gespräch mit Wiebke Porombka vor: am Mittwoch kommender Woche in der Tucholsky Buchhandlung in Berlin-Mitte

„Eine literarische Ethnografie der Ukraine, verspielt, polemisch und persönlich, ein Grenzgang zwischen Essay und Belletristik“, schreibt die Neue Zürcher Zeitung über „Sewastopologia“. Das Buch erzählt die Geschichte einer Emigration, eine Geschichte von Fremdsein und Ankommen, und es ist zugleich Erinnerung und Annäherung an die Krim – zwischen der Ukraine und Russland.

„Sewastopologia“ ist ein Entwicklungsroman mit Erinnerungsbildern aus Ost und West, eine europäische Geschichte, die eigenwillig und virtuos erzählt ist. Tatjana, die Protagonistin in Tatjana Gofmans Debüt, wächst in der Sowjetunion, als Tochter russischer Eltern, auf der Krim auf. In einem Plattenbau in Sewastopol-Ostrjaki, Russisch sprechend. Die jüdische Identität hat die Familie abgelegt, der Großvater ist vieles: polnisch, ukrainisch, russisch. 1993, die Krim ist seit zwei Jahren ukrainisch, verlässt die Familie die junge Ukraine. Als „Kontingentflüchtlinge“ erreicht sie Berlin. Doch ankommen wird Tatjana erst in Zürich, der Stadt, in der sich Sewastopol und Berlin zu spiegeln scheinen.

Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 3 Euro.

Mehr zum Buch: http://www.edition-fototapeta.eu/sewastopologia-2

Veranstaltungsart:

Zeit

2. Dezember 2015 , 20:00

Veranstaltungsort

Tucholsky Buchhandlung
Tucholskystraße 47 10117 + Google Karte

Veranstalter

edition.FotoTAPETA
Website:
http://www.edition-fototapeta.eu