Alle Beiträge von Jakob Mischke

Alte Beiträge

  • Pressestatements von Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem ukrainischen Ministerpräsidenten Viktor Janukowytsch vom 28.2.2007
    zum Text
  • Gespräch der Deutschen Welle mit dem ukrainischen Ministerpräsidenten Viktor Janukowytsch im Vorfeld des Berlinbesuchs, vgl. „Ostfokus“ der Deutschen Welle vom 1.3.2007
    zum Text
  • „Ost-Ausschuss: Deutsche Unternehmen schauen hoffnungsvoll nach Kiew. Round Table der deutschen Wirtschaft mit dem ukrainischen Premierminister
    Pressemitteilung des Ost-Ausschusses vom 28.2.2007
    zum Text
  • Bernd Johann: „Pragmatischer Ausbau der Beziehungen zur EU“
    zum Text
  • „YES-Newsletter October 2006“ zum Verhältnis von Ukraine und EU
    zum Text
  • Stellungnahme von Frieder Albert, Connect plus und Anja Teltschik/Kiew:
    „HIV und AIDS in Russland und der Ukraine“
    Berlin – Augsburg – Kiew, 5.5.2006
    zum Text
  • „Trilateral Plan for Solving the Transnistrian Issue. Regional partnership for a common commitment-oriented approach. „Policy Paper Developed by the Moldova-Ukraine-Romania Expert Group, Bucharest – Chisinau – Kyiv January 2006

    [Nach Ausführungen insbesondere zur Geschichte, zum Verhältnis von Moldowa und Transnistrien und zur Rolle der Außenbeziehungen im Konflikt werden von Fachleuten aus Moldowa, Rumänien und der Ukraine Vorschläge zur Lösung des Konflikts präsentiert. Das Vorhaben wurde im wesentlichen gefördert von: International Renaissance Foundation (Ukraine), Soros Foundation – Moldova and Open Society Foundation in Romania.]

    zum Text

  • Anhörung im ukrainischen Parlament über deutsch-ukrainische Beziehungen
    Beschluß und Empfehlungen vom 12.1.2006 zum Text
    Abstimmung
  • Presseerklärung der „Yalta European Strategy“ vom 30. November 2005
    zum Text
  • Presseerklärung der „Yalta European Strategy“ vom 8. November 2005
    zum Text
  • Zur Entwicklung eines Konzepts für die Wissenschaft in der Ukraine. Verordnung des Präsidenten vom 3.10.2005
    zum Text (htm-Datei)
  • Nachlese zur Ausstellungseröffnung „Farben der Ukraine“ mit ukrainischem Kulturabend
    Mykhailo Demtsiu, Kunstmaler; Natalia Snyadanko und Jurko Prochasko, Autoren; Ensemble „Kontrast“ (alle Lviv/Lemberg)
    Veranstalter: Katrin Gerz/Bad Nauheim in Zusammenarbeit mit dem Büro forumNET.Ukraine/Berlin; mit Unterstützung der Commerzbank AG und des Generalkonsulats der Ukraine in Frankfurt am Main sowie weiteren Partnern (darunter LEONI AG, Deutsch-Ukrainisches Forum, aqua_society)
    8.4., 18.30 Uhr, Commerzbank Plaza, Kaiserplatz, Frankfurt am Main
    Impressionen: Plaza, Autoren, Mykhailo Demtsiu und Katrin Gerz
    (Fotos: Manfred Gerz, Bad Nauheim; Weiteres auf Anfrage beim beim forumNET.Ukraine)
  • Wilfried Jilge: „Kein Elefant im Porzellanladen“. Übersetzung eines Beitrags in „Dzerkalo Tyžnja“ vom 12.2.2005
    zum Text
  • Valerij Rjumschin: Gedanken über die ukrainische Revolution
    zum Text
  • Juri Andruchowytsch: Dioxin Ballade. Übersetzung aus dem Ukrainischen von Iryna Dzjubynska, erschienen in Dzerkalo Tyžnja, Nr. 52, 25.12.2004
    zum Text

Publikationen 2006

  • Roland Götz: Energietransit von Russland durch die Ukraine und Belarus: ein Risiko für die europäische Energiesicherheit?
    SWP-Studien, Nr. 38, Dezember 2006
    zum Text
  • Ljubko Deresch: „Die Anbetung der Eidechse oder Wie man Engel vernichtet. Roman“
    Aus dem Ukrainischen von Maria Weissenböck
    Frankfurt/Main: Suhrkamp 2006 (edition suhrkamp 2480)
    ISBN 978-3-518-12480-2, 10 Euro
  • Heiko Pleines: „Der politische Einfluss der Agrarlobbies in Polen, Russland und der Ukraine. Eine vergleichende Politikfeldanalyse.“
    Arbeitspapier Nr. 79 der Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen. Bremen, Dezember 2006, 57 S.
    Bestellungen an: publikationsreferat@osteuropa.uni-bremen.de und:
    Forschungsstelle Osteuropa, Publikationsreferat, Klagenfurter Str. 3, 28359 Bremen
    Bezugspreis pro Heft: 4 EUR + Portokosten
  • Heiko Pleines: „Der politische Einfluss der Kohlelobbies in Polen, Russland und der Ukraine. Eine vergleichende Politikfeldanalyse“
    Arbeitspapier Nr. 80 der Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen. Bremen, Dezember 2006, 57 S.
    Bestellungen an: publikationsreferat@osteuropa.uni-bremen.de und:
    Forschungsstelle Osteuropa, Publikationsreferat, Klagenfurter Str. 3, 28359 Bremen
    Bezugspreis pro Heft: 4 EUR + Portokosten
  • Mirco Günther: „Die Ukraine auf dem Weg nach Europa. Unterwegs zwischen Karpathen und Donbass.“ Herausgegeben von der Friedrich-Eberth-Stiftung, Berlin 2006
    ISBN 10: 3-89892-554-4, ISBN 13: 978-3-89892-554-9, 693 S.
    Indformation
  • André Drewelowsky und Ralf Wachsmuth: „Führungslos – konzeptlos -ratlos. Ist die Volksunion Nascha Ukraina am Ende?“ Politischer Kurzbericht der Außenstelle Kiew der Konrad-Adenauer-Stiftung, Kiew, 25. Oktober 2006
    zum Text
  • André Drewelowsky und Ralf Wachsmuth: „Präsident Juschtschenko kämpft um seine Macht – Nascha Ukraina geht in die Opposition.“ Politischer Hintergrundbericht der Außenstelle Kiew der Konrad-Adenauer-Stiftung, Kiew, 9. Oktober 2006
    zum Text
  • Rainer Lindner: "Unternehmer und Stadt in der Ukraine, 1860-1914. Industrialisierung und soziale Kommunikation im südlichen Zarenreich"
    Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft 2006 (Historische Kulturwissenschaft, hrsg. von Bernhard Giesen, Alois Hahn, Jürgen Osterhammel und
    Rudolf Schlögl, Bd. 10)
    ISBN 3-89669-609-2 , 555 S., 49 Euro
  • Marina Lewycka: „Kurze Geschichte des Traktors auf Ukrainisch.“ Roman. Aus dem Englischen übersetzt von Elfi Hartenstein. München: dtv 2006
    ISBN 3-423-24557-3, 360 S., 14 Euro
  • Juri Andruchowytsch: „Moscoviada.“ Roman. Aus dem Ukrainischen von Sabine Stöhr. Mit einem Nachwort des Autors. Frankfurt/Main: Suhrkamp 2006
    ISBN 3-518-41826-2), 224 S. 22,80 Euro
  • „Die Ukraine unter Präsident Juschtschenko. Auf der Suche nach politischer Stabilität.“
    Herausgegeben von Heiko Pleines. Arbeitspapiere und Materialien der Forschungsstelle Osteuropa Nr. 75, 2006. Bezugspreis pro Heft: 4 Euro + Portokosten, Bestellungen an: publikationsreferat@osteuropa.uni-bremen.de,
    Forschungsstelle Osteuropa, Publikationsreferat, Klagenfurter Str. 3, 28359 Bremen
  • Evelyn Scheer und Irina Serdyuk: „Kulturschock Ukraine“. Bielefeld: Reise Know-How Verlag Peter Rump 2006. 240 S., ISBN 3-8317-1497-5, 14,90 Euro
    Information/Bestellung
  • Kai Olaf Lang:“Doppelspitze in Warschau.“ Reihe „SWP-aktuell“, 37/2006
    zum Bericht
  • Ralf Wachsmuth, André Drewelowsky und Michael Ludwig: „Totgesagte leben länger. Viktor Janukowytsch ist wieder an der Macht.“ Politischer Kurzbericht der Außenstelle Kiew der Konrad-Adenauer-Stiftung vom 10.8.2006
    zum Text
  • Nicole Gallina: „Staat, institutioneller Wandel und staatliche Leistungsfähigkeit in der Ukraine. Eine Studie zum ukrainischen State Building von 1991 bis 2004. Bern-Berlin-Bruxelles-Frankfurt am Main: Peter Lang Verlag 2006 (Europäische Hochschulschriften: Reihe 31, Politikwissenschaften. Vol. 526). 437 S.
    ISBN 3-03910-887-5, Euro 59,90
  • Ralf Wachsmuth: „Aus – Schluss – Vorbei. Das traurige Ende der ‚orangenen Revolution‘.“
    Politischer Kommentar der Außenstelle Kiew der Konrad-Adenauer-Stiftung vom 19.7.2006
    zum Text
  • Ralf Wachsmuth und André Drewelowsky: „Chaos in Kiew. Der Koalitionspoker geht weiter.“
    3. Politischer Krisenbericht der Außenstelle Kiew der Konrad-Adenauer-Stiftung vom 17.7.2006
    zum Text
  • Yalta European Strategy [Internationales Netzwerk zur Unterstützung des EU-Beitritts der Ukraine]: „Ukraine in the EU. Agenda 2020.“ Juli 2006
    zum Text
  • Ralf Wachsmuth: ‚Orange‘ gedemütigt und am Ende. Kommt die ‚blaue‘ Gegenrevolution? Sind Neuwahlen die Lösung?
    2. Politischer Krisenbericht der Außenstelle Kiew der Konrad-Adenauer-Stiftung vom 11.7.2006
    zum Text
  • Ralf Wachsmuth und André Drewelowsky: ‚Orange‘ am Ende?
    1. Politischer Krisenbericht der Außenstelle Kiew der Konrad-Adenauer-Stiftung vom 7.7.2006
    zum Text
  • Ralf Wachsmuth und André Drewelowsky: „Orangenes Déjà-vu – Timoschenko soll erneut ukrainische Regierungschefin werden“
    Politischer Kurzbericht der Außenstelle Kiew der Konrad-Adenauer-Stiftung vom 26.6.2006
    zum Text
  • Jana Bürgers: „Kosakenmythos und Nationsbildung in der postsowjetischen Ukraine“
    Konstanz: Hartung-Gorre 2006 (Konstanzer Schriften zur Sozialwissenschaft, Band 71), 356 Seiten
    ISBN 3-86628-085-8, 24,80 Euro
    Information
  • „Migration, Endstation Armut? Eine Caritas Europa-Studie über Armut und Ausgrenzung von Migranten in Europa. 3. Bericht über Armut in Europa“
    Brüssel, Juni 2006
    zum Text englische Version
  • Ralf Wachsmuth und André Drewelowsky: „Dunkle Wolken über der Ukraine – Steht die ‚orangene Koalition’ vor dem politischen Bankrott?“
    Politischer Kurzbericht der Außenstelle Kiew der Konrad-Adenauer-Stiftung vom 19.6.2006
    zum Text
  • Andrij Waskowycz: „Armut in der Ukraine.“ In: „OST-WEST. Europäische Perspektiven“, Heft 2/2006, S. 102-107 [Schwerpunktthema: „Gewinner und Verlierer in Europa“]
    zum Text
  • Geistes- und sozialwissenschaftliche Hochschullehre in Osteuropa II: Deutsche und österreichische Impressionen zur Germanistik und Geschichtswissenschaft nach 1990. Mit einem Geleitwort von Gregor Berghorn. Herausgegeben von Thomas Keith und Andreas Umland. Frankfurt am Main-Berlin-Bern: Peter Lang 2006, 182 S.,
    ISBN 3-631-54711-0, 36,80 Euro
  • Rainer Lindner und Tobias Meyer: „Nach der Wahl: Koalitionspoker in der Ukraine.“ Reihe „SWP-aktuell“, Nr. 23, Mai 2006
    zum Text
  • Alexander Rahr: „Konturen einer neuen Ostpolitik. EU im postsowjetischen Raum.“ In: GUSbarometer, Nr. 41, Mai 2006
    zum Text
  • Florian Strasser: „Zivilgesellschaftliche Einflüsse auf die Orange Revolution. Die gewaltlose Massenbewegung und die ukrainische Wahlkrise 2004.“ Mit einem Vorwort von Egbert Jahn
    Stuttgart: ibidem Verlag 2006 (Soviet and Post-Soviet Politics and Society, herausgegeben von Andreas Umland)
    ISBN 3-89821-648-9, 206 Seiten, 24,90 Euro
  • Hannes Hofbauer. „Politische Reiseberichte aus Bosnien-Herzegowina, Belarus, der Ukraine, Transnistrien/Moldawien und Albanien“
    Wien: Promedia 2006
    ISBN 3-85371-250-9, 224 Seiten
  • Martin Pavlik: „Das schlummernde Ungeheuer und seine toten Helden. Das Ukrainische Nationale Čornobyl’-Museum Kyïv*. Osteuropa-Institut München. Kurzanalysen und Informationen, Nr. 25, April 2006
    zum Text
  • „Tschernobyl. Vermächtnis und Verpflichtung.“ Sonderheft der Zeitschrift „Osteuropa“, 56( 2006) 4:
    Herausgegeben von Astrid Sahm, Manfred Sapper und Volker Weichsel
    272 Seiten, 15 Farbkarten, 30 Abbildungen
    Berlin 2006, 15.00 Euro. ISBN 3-8305-1122-1
    Inhaltsverzeichnis und Kurzfassungen der Beiträge hier
  • Igor Plaschkin und André Drewelowsky: „Machtpoker in Kiew.“ Politischer Informationsbericht der KAS-Aussenstelle Kiew, 31. März 2006
    zum Text
  • Konstantin Romanjuk: „Besonderheiten der sozialpolitischen Lage in der Region Donezk“. Politischer Informationsbericht der KAS-Aussenstelle Kiew, März 2006
    zum Text
  • Ralf Wachsmuth und André Drewelowsky: „Die Ukraine vor der Wahl – Koalitionsspekulationen und Wahlprogramme. Wahlkampfbericht Nr. 2.“ Veröffentlichung der Außenstelle Kiew der Konrad-Adenauer-Stiftung, Reihe „Länderberichte“, 13. März 2006
    zum Text
  • Wilfried Jilge: „Nationale Geschichtspolitik während der Zeit der Perestroika in der Ukraine“. In: „GegenErinnerung. Geschichte als politisches Argument im Transformationsprozeß Ost-, Ostmittel- und Südosteuropas.“ Herausgegeben von Helmut Altrichter unter Mitarbeit von Elisabeth Müller-Luckner. München: R. Oldenbourg Verlag 2006 (=Schriften des Historischen Kollegs, 61), S. 99-128).
    326 S.; ISBN 3-486-57873-1; 49.80 Euro
  • Peter Koller: „Das touristische Potenzial von Kam“janec‘-Podil’s’kyj – Eine fremdenverkehrsgeographische Untersuchung und Maßnahmenplanung zur Destinationsentwicklung des ‚Ukrainischen Rothenburg’.“ Stuttgart: Ibidemverlag 2006 (“Soviet and Postsoviet Politics and Society,” herausgegeben von Andreas Umland)
    162 Seiten, mit zahlreichten SW-Fotos; ISBN 3-89821-640-3; 19,50 Euro
    Zum Inhalt und über den Autor: Information
  • Wilfried Jilge/Stefan Troebst (Hrsg.): „Gespaltene Geschichtskulturen? Zweiter Weltkrieg und kollektive Erinnerungskulturen in der Ukraine.“ Stuttgart: Franz Steiner Verlag 2006 (=Themenheft der Jahrbücher für Geschichte Osteuropas 55 (2006) Heft 1).
    ISSN 0021-4019, 56 EURO

    Kurzzusammenfassung:

    The articles in this special issue „Divided Historical Cultures? World War II and Historical Memory in Soviet and post-Soviet Ukraine“ analyze the creation of political symbols and the shaping of collective memories and identities during and after the war as well as their impact on post-communist Ukraine’s culture of remembrance. Serhy Yekelchyk analyzes the forms and functions of public celebrations in the Soviet Ukrainian capital Kiev from 1943 to 1953 and explains the changing functions and importance of symbols and celebrations related to the war. The paper of Yoshie Mitsuyoshi explores the ways the western Ukrainian woman was presented in Soviet Ukrainian print media, an image that played an important role in the process of creating new myth and identity for western Ukrainian women. Frank Golczewski compares academic discourse in Ukraine and Poland and analyzes how historians try to cope with incompatible narratives on various key-events of the Second World War so as to create a „useful past.“ Finally, Wilfried Jilge explores the changing functions of different views of history of World War II in the politics of history of independent Ukraine by focusing on national state symbols, history textbooks, and important dates of commemoration and including the politics of symbols during the „Orange revolution“ in the end of 2004.

    Articles:
    Wilfried Jilge, Stefan Troebst (GWZO Leipzig): „Divided Historical Cultures? World War II and Historical Memory in Soviet and post-Soviet Ukraine.” Introduction
    Serhy Yekelchyk, Victoria/Canada: “The Leader, the Victory, and the Nation: Public Celebrations in Soviet Ukraine under Stalin (Kiev, 1943-1953)”
    Yoshie Mitsuyoshi, Tokyo: “Public Representations of Women in Western Ukraine under Late Stalinism: Magazines, Literature, and Memoirs”
    Frank Golczewski, Hamburg: “Poland’s and Ukraine’s Incompatible Pasts”
    Wilfried Jilge (Leipzig): “The Politics of History and the Second World War in Post-Communist Ukraine (1986/1991-2004/2005)“
    Bestellung

  • „Labour Market Reforms and Economic Growth in Ukraine: Linkages and Policies“
    Herausgegeben von Lars Handrich, Ihor Burakovsky, Oleksandra Betliy
    Aachen: Shaker Verlag 2006; ISBN 3-8322-4799-8, 49,80 Euro
  • „Czernowitz. Hauptstadt der Bukowina.“ Foto/Film-DVD
    Reinhold Czarny in Zusammenarbeit mit Oksana Nakonechna
    Information/Bestellung
  • Mykola Rjabtschuk: „Die reale und die imaginierte Ukraine. Essay“
    Aus dem Ukrainischen von Juri Durkot. Mit einem Nachwort von Wilfried Jilge
    Frankfurt am Main: Suhrkamp 2005 (edition suhrkamp 2418)
    ISBN 3-518-12418-8, 176 S., 9 Euro
  • „Trilateral Plan for Solving the Transnistrian Issue. Regional partnership for a common commitment-oriented approach. „Policy Paper Developed by the Moldova-Ukraine-Romania Expert Group, Bucharest – Chisinau – Kyiv January 2006

    [Nach Ausführungen insbesondere zur Geschichte, zum Verhältnis von Moldowa und Transnistrien und zur Rolle der Außenbeziehungen im Konflikt werden von Fachleuten aus Moldowa, Rumänien und der Ukraine Vorschläge zur Lösung des Konflikts präsentiert. Das Vorhaben wurde im wesentlichen gefördert von: International Renaissance Foundation (Ukraine), Soros Foundation – Moldova and Open Society Foundation in Romania.]

    zum Text

  • „Versperrte Tore. Ukrainische Autoren und Wien.“
    Herausgegeben von Stefan Simonek, Passau: Karl Stutz 2006
    ISBN 3-88849-092-8, 14,90 Euro
  • André Drewelowsky und Igor Plaschkin: „Zwei Monate vor den ukrainischen Parlamentswahlen. Wahlkampfbericht Nr. 1. Veröffentlichung der Außenstelle Kiew der Konrad-Adenauer-Stiftung, Reihe „Länderberichte“, 7. Februar 2006.
    zum Text
  • Philipp Ther: „In der Mitte der Gesellschaft. Operntheater in Zentraleuropa 1815-1914, München: Oldenbourg Verlag 2006 [Gegenstand der Untersuchung unter anderem: polnisches Theater in Lemberg]
    ISBN 3-486-57941-X, 465 S. , 39,80 Euro
  • „Ukraine-Analysen“. Herausgegeben von der Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen und der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde.
    Information/Abonnement
  • Directory des OWC-Verlages mit Adressen und Daten über 28 Länder Mittel-, Ost- und Südosteuropas
    18., überarbeitete Auflage
    Information/Bestellung
  • Roland Götz: „Nach dem Gaskonflikt. Wirtschaftliche Konsequenzen für Russland, die Ukraine und die EU.“ In: SWP-aktuell, Nr. 3, Januar 2006
    zum Text
  • „Business Guide Deutschland – Ukraine. Jahrbuch der deutsch-ukrainischen Wirtschaftsbeziehungen. 1. Jahrgang.“ [Zweisprachige Ausgabe in Deutsch und Ukrainisch] Herausgegeben von der Wegweiser GmbH Berlin, Wirtschaftsinformation und Marketing, Berlin 2006 15 Euro
    Information/Bestellung

Publikationen 2005

  • Ricarda Vulpius: „Nationalisierung der Religion. Russifizierungspolitik und ukrainische Nationsbildung 1860-1920“
    Wiesbaden: Harrassowitz Verlag 2005, 98 Euro
    ISBN 3-447-05275-9, 98 Euro
  • „Czernowitz. Die Geschichte einer untergegangenen Kulturmetropole.“ Herausgegeben von Helmut Braun. Berlin: Ch. Links 2005
    ISBN 3-86153-374-X, 184 S., 29,90 Euro
  • Oksana Sabuschko: “Feldforschungen über ukrainischen Sex. Roman“. Aus dem Ukrainischen von DAJA. Graz: Literaturverlag Droschl 2006
    176 Seiten, ISBN 3-85420-701-8, 19 Euro
    Information
  • „Nikifor… Nikifor Epifanii Drowniak.“ Herausgeben von Ukraine e.V., Düren. Dokumentation auf 134 Seiten mit 100 farbigen Abbildungen unveröffentlichter Werke des Künstlers aus der Sammlung Markowicz. 1. Auflage 2005, 1.500 Sammlerexemplare. Text: Oles‘ Noha, L’wiw/Ukraine, deutsche Übersetzung: Dr. Anna Halja Horbatsch. Gestaltung Christian Bauer
    ISBN 3-00-010331-7, 29.90 Euro zzgl. Porto
    Bestellungen an: KulturForum Europa e.V., Kulturzentrum Haus Jakobholz 10, 52391 Vettweiß
    Information
  • Ralf Wachsmuth: „Die Ukraine ein Jahr nach der orangenen Revolution. Enttäuschung statt Aufbruchstimmung.“ Länderbericht der Außenstelle Kiew der Konrad-Adenauer-Stiftung vom 7.12.2005
    zum Text
  • „Nach der ‚Orangenen Revolution‘.“ Herausgegeben von der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (Der Bürger im Staat, 55 (2005) 4.
    Inhaltsverzeichnis/Bestellinformation
  • Christian Ganzer: „Sowjetisches Erbe und ukrainische Nation. Das
    Museum der Geschichte des Zaporoger Kosakentums auf der Insel
    Chortycja.“ Mit einem Vorwort von Frank Golczewski. Stuttgart: ibidem-
    Verlag, 2005 (Soviet and Post-Soviet Politics and Society, Bd. 19).
    332 S. ISBN 3-89821-504-0; 34,90 Euro
  • Wilfried Trillenberg: „Die Ukraine heute. Ihre Geldwesen in den weltwirtschaftlichen und weltpolitischen Umbrüchen des letzten Saekulums, Berlin: Forschungsinstitut der Internationalen Wissenschaftlichen Vereinigung Weltwirtschaft und Weltpolitik 2005; 26 Euro + Versand.
    Bestellungen und weitere Informationen beim Forschungsinstitut der Internationalen Wissenschaftlichen Vereinigung Weltwirtschaft und Weltpolitik unter IWVWW@t-online.de, Tel. 030 – 67689855, Fax: 030 – 6768387.
  • Ljubko Deresch: „Kult“. Roman. Aus dem Ukrainischen übersetzt von Juri Durkot und Sabine Stöhr, Frankfurt/Main: Suhrkamp 2005
    262 S. 10 Euro
  • Ania Klijanienko: Lemberg entdecken: Streifzüge durch das kulturelle Zentrum der Westukraine. Aufgezeichnet von Ania Klijanienko, Berlin: Trescher 2005 (Trescher-Reihe Reisen)
    ISBN 3-89794-062-0, 16,95 Euro
  • Natalia Sniadanko: „Fragmente eines ungeschriebenen Drehbuchs für einen mehrteiligen Liebesfilm“ (Schöner Lesen Nummer 43, SuKuLTuR-Lesehefte aus Automaten)
    ISBN 3-937737-47-2, 1 Euro
    Information
  • Andrej Kurkow: „Die letzte Liebe des Präsidenten. Roman
    Zürich: Diogenes Verlag 2005,
    ISBN 3-257-06486-1, 704 S., 22.90 Euro
  • Titel zum Thema „CZERNOWITZ“:

    Sergij Osatschuk und Raimund Lang: Czernowitz in neuen Ansichten: mit Bildern der „orangenen Revolution“. Eine Fotosammlung, Innsbruck 2005 (Czernowitzer kleine Schriften, Band 16)
    ISBN 3-902368-08-x

    Julius Wolfenhaut: „Nach Sibirien verbannt. Als Jude von Czernowitz nach Stalinka, 1941-1994,“ Frankfurt/Main: Fischer-Taschenbuch-Verlag 2005
    ISBN 3-596-16439-7, 186 S., 9,90 Euro

    Margit Bartfeld-Feller: Unverloren. Weitere Geschichten aus Czernowitz und aus der sibirischen Verbannung, Konstanz: Hartung-Gorre-Verlag 2005
    ISBN 3-89649-926-2, 102 S., 14,80 Euro

  • „Die Sprache der Opfer. Briefzeugnisse aus Rußland und der Ukraine zur Zwangsarbeit als
    Quelle der Geschichtsschreibung. Kommentiert und herausgegeben von Gisela Schwarze, Essen: Klartext Verlag 2005
    ISBN 3-89861-484-0б 332 S. 18.90 Euro
    Information
  • Ukraine-Schwerpunkt in der Zeitschrift „Transit“, Heft 29, Juli 2005 mit Beiträgen von Timothy Garton Ash und Timothy Snyder, Jaroslav Hrytsak und Roman Szporluk
    nähere Information
  • Eberhard Schneider: „Das politische System der Ukraine. Eine Einführung“, Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften 2005, 210 S.
    ISBN 3-531-13847-2 19,90 Euro
    Information
  • Oleh Rybačuk: Die europäische Idee vereint die Ukraine, in: Osteuropa, 54 (2005) 7, S. 117-122.
    Inhaltsverzeichnis
  • Doris A. Karner: Lachen unter Tränen. Jüdisches Theater in Ostgalizien und der Bukowina, Wien: Edition Steinbauer 2005
    ISBN: 3-902494-06-9, Preis: € 25,00
    Information
  • In ukrainischer Sprache: „Чи є політико-економічні групи перешкодою для політичного розвитку України?/Фонд ім. Фрідріха Еберта, Регіональне представництво в Україні,
    Білорусі та Молдові.- Київ: „Заповіт“, 2005. – 76 с.[„Behindern politische und wirtschaftliche Interessengruppen die politische Entwicklung der Ukraine?“ Herausgegeben von der Friedrich-Ebert-Stiftung, Regionalbüro Ukraine, Belarus und Moldowa, Kiew: Zapovit 2005, 76 S.]
    Information/Bestellung unter: hkurth@fesukraine.ru.kiev.ua
  • Nun auch in russischer Sprache verfügbar: „Президентские выборы и Oранжевая революция: влияние на трансформационные процессы в Украине.“ Фонд им. Фридриха Эберта; Под редакцией Г. Курта и др. – Киев: „Заповит“, 2005.- 160 с [„Präsidentschaftswahlen und Orangene Revolution: Einfluß auf Transformationsprozesse in der Ukraine“ . Herausgegeben von der Friedrich-Ebert-Stiftung, Redaktion: Helmut Kurth et al., Kiew: Zapovit 2005, 160 S.]
    Information/Bestellung unter: hkurth@fesukraine.ru.kiev.ua
  • Nadja Helling und Brigitte Schulze: Einladung nach Odessa. Ukraine – Ein Wegweiser.“ Odessa 2005, 145 S., ISBN Deutschland: 3-9810467-0-6; ISBN Ukraine: 966-8169-10-7, 14,80 Euro
    Bestellungen des Bandes unter: helling@eurocom.od.ua oder BriSchulze@aol.com
    [Mit dem Erwerb dieses Buches wird die Oper in Odessa gefördert.]
  • „Newsletter Juni 2005“. Herausgegeben von Connect plus e.V. – Kompetenztransfer zu Aids-Prävention, Berichte zur HIV-/AIDS-Prävention in der Ukraine, der Rußländischen Föderation und weiteren Staaten Osteuropas.
    zum Text
  • „Ukraine-Spezial“ der Zeitschrift „Ost-West Contact“, Juli 2005.
    Bestellungen unter: sis@owc.de (Frau Stille) oder unter 0251 – 92 43 090
  • Dokumentation in den „SEF-News“ Juli 2005 der Tagung „Nahes Ausland“ vs. „Neue Nachbarn“ Integrationswettstreit zwischen Rußland und der EU?“, veranstaltet von der Stiftung Entwicklung und Frieden, 17.-18.6.2005 Berlin
    Text in deutscher Sprache Text in englischer Sprache
  • Oleh Turiy: „Wie Religion ins Spiel kam. Die Kirchen und die ‚Orangene Revolution‘ in der Ukraine, in: Herder Korrespondenz, 5/2005
  • Kai-Olaf Lang: „Polen und der Osten. Polens Beziehungen zu Russland, Belarus und der Ukraine im Kontext europäischer ‚Ostpolitik‘ „. Stiftung Wissenschaft und Politik, Reihe „swp-aktuell“, Nr. 22, Mai 2005
    zum Text
  • „Deutsch-ukrainische private Initiativen.“ Ergänzungsband im Rahmen der Kooperation
    deutsch-ukrainischer Nichtregierungsorganisationen, herausgegeben von der Friedrich-Ebert-Stiftung, Regionalbüro Ukraine, Belarus und Moldau, Kiew: Zapovit 2005, 152 S., in deutscher und
    ukrainischer Sprache.
    Der Band kann angefordert werden unter: hkurth@fesukraine.ru.kiev.ua
  • Heiko Pleines: Ukrainische Seilschaften. Informelle Einflussnahme in der ukrainischen Wirtschaftspolitik 1992-2004 (Reihe: Analysen zur Kultur und Gesellschaft im östlichen Europa, Bd. 19), Münster: LIT Verlag 2005, 198 S., ISBN 3-8258-8283-7, Euro 19,90
  • Moritz Schularick: „Ukraine: Der weite Weg nach Westen“. Deutsche Bank Research, „Aktuelle Themen“, Nr. 319, 21.4.2005
    zum Text
  • Ralf Wachsmuth und Juri Durkot: „Die neue Regierung in Kiew steht vor schwierigen Aufgaben.“ Politischer Kurzbericht der Außenstelle Kiew der Konrad-Adenauer-Stiftung, März 2005
    zum Text
  • „Monitorynh polityčnych novyn. Osnovni rezul’taty.“ [„Monitoring politischer Nachrichten. Grundlegende Ergebnisse“], Nr. 16, März 2005. Veröffentlichung (in ukr. Sprache) der Akademie der Ukrainischen Presse und des Instituts für Soziologie der Nationalen Akademie der Wissenschaften der Ukraine.
    zum Text
  • Eberhard Schneider und Christoph Saurenbach: „Kiews EU-Ambitionen““. SWP-aktuell Nr. 14, März 2005
    zum Text
  • „Na krylach nauky“. Valerij M. Mokienko zum 65. Geburtstag. Herausgegeben
    von Alexander Kratochvil und Rolf Göbner, Aachen: Shaker Verlag 2005, 250
    S., 39,80 EUR, ISBN 3-8322-3659-7
    Information
  • Ivan M. Shynkarjov: „Polnische Außenpolitik als Ansatzpunkt für eine Ostpolitik der Europäischen Union: Das Beispiel der polnisch-ukrainischen Beziehungen von 1989-2002“, Aachen: Shaker Verlag 2005 (Studien zur europäischen Integration, Band 4), 230 S., 20,80 EUR, ISBN 3-8322-3711-9
    Information
  • Gernot Erler: „Russland kommt. Putins Staat – Kampf um Macht und Modernisierung.“ Freiburg: Herder spektrum 2005. 192 S., 8.90 Euro, ISBN3-451-05566-X ber
    [darin: Kapitel zur Ukraine]
  • Juri Andruchowytsch: „Zwölf Ringe.“ Aus dem Ukrainischen übersetzt von Sabine Stöhr, Frankfurt/Main: Suhrkamp 2005, 299 S. geb., 22,90 €
  • Helmut Kurth/Iris Kempe (Eds.): „Presidential Election and Orange Revolution. Implications for Ukraine’s Transition.“ Publisher: Friedrich-Ebert-Stiftung, Regional Office Ukraine, Belarus, Moldova, Kiev 2005
    Information/Bestellung unter: hkurth@fesukraine.ru.kiev.ua
  • Peter Wittschorek: „Die Ukraine und die transatlantische Gemeinschaft: Ein strategischer Dialog. Bericht über eine Fachtagung des German Marshall Fund of the United States und der Heinrich-Böll-Stiftung, in Zusammenarbeit mit dem Center for European and International Studies (Kiew), Kiew, 28.-29. Januar 2005
    Zum Text
  • Marc Hoepfner: „Trojaspiel“, Frankfurt/Main: Frankfurter Verlagsanstalt 2005
    Information zum Roman
  • Wilfried Jilge: „Kein Elefant im Porzellanladen“. Übersetzung eines Beitrags in „Dzerkalo Tyžnja“ vom 12.2.2005.
    Deutsch Ukrainisch
  • Gerhard Gnauck: „Eine Reise nach Europa. Die ‚orangefarbene Revolution‘ in Kiew – ein Tagebuch“
    Deutsch Ukrainisch
  • „Ukraine-Spezial“ der Zeitschrift „Osteuropa“, Nr. 1/2005
    Bestellungen bei der Redaktion
  • Ernst Piehl, Peter W. Schulze und Heinz Timmermann: „Die offene Flanke der Europäischen Union: Russische Föderation, Belarus, Ukraine und Moldau“, Berlin: Berliner Wissenschaftsverlag 2005
    557 S., geb., 59,– €, ISBN 3-8305-0898-0
  • The Blue Ribbon Commission: “Proposals for the President – a new wave of reform”,
    Kiew 2005
    Zum Text

Deutsch-ukrainische private Initiativen

„Deutsch-ukrainische private Initiativen, “ herausgegeben von der Friedrich-Ebert-Stiftung, Regionalbüro Ukraine, Belarus und Moldau, Kiew: Zapovit 2002, 325 S., in deutscher und ukrainischer Sprache

„Deutsch-ukrainische private Initiativen.“ – Ergänzungsband im Rahmen der Kooperation
deutsch-ukrainischer Nichtregierungsorganisationen, herausgegeben von der Friedrich-Ebert-Stiftung, Regionalbüro Ukraine, Belarus und Moldau, Kiew: Zapovit 2005, 152 S., in deutscher und ukrainischer Sprache.
Anfragen/Bestellungen bei der Friedrich-Ebert-Stiftung, Regionalbüro Ukraine, Belarus und Moldau: \n hkurth@fesukraine.ru.kiev.ua Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
[Umfangreiche Zusammenstellung von NGOs]

Publikationen 2004

  • Arne Winkelmann „Das Pionierlager Artek. Realität und Utopie in der sowjetischen Architektur der sechziger Jahre.“ Dissertation der Bauhaus-Universität Weimar 2004
    Abruf online unter http://e-pub.uni-weimar.de/volltexte/2004/87
  • „Torhivlja ljud’my v Ukraïny [Menschenhandel in der Ukraine (…)“]. Ocinka zachodiv, sprjamovanych na protydiju.“
    Herausgegeben von UNICEF, OSZE, USAID und British Council, Kiew 2004
    Information/Bestellung: bei UNICEF, OSZE, USAID, British Council
  • Vera Kolbina und Svetlana Sotnikova: „SVITANOK. Ukrainisch für Anfänger. Erlangen: Sprachenzentrum der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg 2004
    266 S., 15 € (inkl. Versandkosten)
    Bestellungen an: sekrsz@phil.uni-erlangen.de
  • Andreas Umland: „Westliche Förderprogramme in der Ukraine. Einblicke in die europäisch- nordamerikanische Unterstützung ukrainischer Reformbestrebungen seit 1991. Mit einem Nachwort von Astrid Sahm. Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen, Reihe „Arbeitspapiere und Materialien“. Arbeitspapier Nr. 63. Dezember 2004, 43 Seiten.
    Bezugspreis: 4 Euro + Portokosten
    Bestellungen an: publikationsreferat@osteuropa.uni-bremen.de
  • Eberhard Schneider und Christoph Saurenbach: „Ukraine – die zweite Transformation“. SWP-aktuell Nr. 59, Dezember 2004.
    Zum Text
  • „Vernichtung durch Hunger. Der Holodomor in der Ukraine und der UdSSR“. Sondernummer der Zeitschrift Osteuropa“, Dezember 2004. Inhalt und Resumés
  • Ralf Wachsmuth und Igor Plaschkin: „Endlich geschafft! – Machtwechsel in der Ukraine.“ Reihe „Länderberichte“ der Konrad-Adenauer-Stiftung, Wahlbericht Nr. 4″ (29.12.2004), Außenstelle Kiew der Konrad-Adenauer-Stiftung.
    Zum Text
  • „Presidential Election in Ukraine. Implications for the Ukrainian Transition.“ Herausgegeben von Helmut Kurth und Iris Kempe, Kiew: Friedrich-Ebert-Stiftung 2004.
    Zum Text
  • „Zweiter Anlauf. Ukrainische Literatur heute. Juri Andruchowytsch, Halyna Petrosanjak, Tymofi Hawryliw, Natalka Bilozerkiwez, Oksana Sabuschko, Serhi Schadan, Taras Prochasko, Mykola Rjabtschuk.“ Herausgegeben von Karin Warter und Alois Woldan, Passau: Stutz-Verlag 2004 (Donumenta)
  • „Monitorynh polityčnych novyn. Osnovni rezul’taty.“ [„Monitoring politischer Nachrichten. Grundlegende Ergebnisse“], Nr. 13, November 2004. Veröffentlichung (in ukr. Sprache) der Akademie der Ukrainischen Presse und des Instituts für Soziologie der Nationalen Akademie der Wissenschaften der Ukraine.
    Zum Text
  • „Investitionen in der Ukraine.“ Veröffentlichung der Rechtsanwaltsgesellschaft MbH BEITEN BURKHARDT, September 2004 (180 S.).
    Zum Text
  • Academy of Ukrainian Press and Institute of Sociology, National Academy of Sciences of Ukraine: „Political advertisement on television. Main results, No. 3, October 2004. Project „Political Advertisement on Television during the Period of the Election Campaign (July 2004 – November 2004)“.
    Zum Text
  • Ralf Wachsmuth und Igor Plaschkin: „Juschtschenko und Janukowitsch liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen.“ Politischer Kurzbericht der Konrad-Adenauer-Stiftung vom 4.11.2004.
    Zum Text
  • Helmut Kurth: Präsidentschaftswahlen 2004 in der Ukraine – 1. Runde. „Ein Schritt vor, zwei Schritte zurück“, Veröffentlichung des Regionalbüros Ukraine, Belaraus und Moldau der Friedrich-Ebert-Stiftung (3.11.2004).
    Zum Text
  • Kai-Olaf Lang, Mateusz Fałkowski: Gemeinsame Aufgabe: Deutschland, Polen und die Ukraine im sich wandelnden Europa. Wspólne zadanie: Polska, Niemcy i Ukraina w przeobrażającej się Europie. Stiftung Wissenschaft und Politik, Deutsches Institut für Internationale Politik und Sicherheit und Instytut Spraw Publicznych, Warschau 2004 [zweisprachige Ausgabe]. Zur Bestellung
  • Ralf Wachsmuth und Juri Durkot: „Keine Tabus im ungleichen Wahlkampf. Zur aktuellen politischen Situation in der Ukraine zwei Wochen vor den Wahlen.“ Politischer Kurzbericht der Konrad-Adenauer-Stiftung vom Oktober 2004. Zum Text
  • Juri Durkot: Mit harten Bandagen Im Kampf um den Präsidentensessel in der Ukraine stehen heiße Herbsttage bevor. Publikation vom 1.10.2004 der Reihe „Auslandsinformationen 9/2004“ der Konrad-Adenauer-Stiftung. Zum Text
  • „DIE UKRAINE, POLEN UND EUROPA. Europäische Identität an der neuen EU-Ostgrenze.“ Herausgegeben von Renata Makarska und Basil Kerski, Osnabrück: fibre-verlag 2004 (Veröffentlichungen der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Bundesverband e.V., Band 3),
    ISBN 3-929759-86-1, 320 S., EUR 19,50
    Kurzinformation und Inhaltsverzeichnis (Angaben des Verlags)
  • „2004 European Union Accession: Implications for Ukraine’s Relations with its
    Central European Neighbours.“ Herausgegeben vom EastWest Institute and Institute for Regional and Euro-Integration Studies “EuroRegio Ukraine”, Kyjiv: „K.I.S”, 2004, 332 S.
    ukrainische Fassung: http://www.eru.org.ua/publications/E_W_Vplyv_ukr.pdf
    englische Fassung: http://www.eru.org.ua/publications/E_W_Vplyv_eng_1.pdf
  • Ralf Wachsmuth und Sebastian Fiebrig: „Mit den Nominierungen der Kandidaten werden die Präsidentschaftswahlen eingeläutet.“ Länderbericht der Konrad-Adenauer-Stiftung vom vom 22.7.2004, abrufbar unter:
    http://www.kas.de/publikationen/2004/5080_dokument.html
  • „The Making of Regions in Post-Socialist Europe –
    the Impact of Culture, Economic Structure and Institutions.
    Case Studies from Poland, Hungary, Romania and Ukraine. Herausgegeben von Melanie Tatur, Volume I, Wiesbaden: VS Verlag 2004. 343 pp. Softc. EUR 39,90 – ISBN 3-8100-3813-X; Volume II, Wiesbaden: VS Verlag 2004. 416 pp. Softc. EUR 39,90 – ISBN 3-8100-3814-8
    Bestellformular
  • Rajnhol’d Cippelius: „Jurydychna metodolohija.“ [Reinhold Zippelius eine „Juristische Methodenlehre“] Pereklad, adaptacija, pryklady z prava Ukrajiny i spysok terminiv – Roman Kornuta, herausgegeben vom Konsortium GTZ-IRZ- PLEY. Kiew.
    Bestellung unter: info@ueplac.kiev.ua
  • „Ukraine’s WTO Accession: Challenge for Domestic Economic Reforms“. Herausgegeben von Ihor Burakovsky, Lars Handrich und Lutz Hoffmann, Heidelberg: Springer-Verlag 2004, XIV, 252 p. 33 illus., 35 tabs., Softcover 56,66 €; ISBN: 3-7908-0137-2
    Information
  • Ingmar Bredies und Ralf Wachsmuth:
    „Die Parlamentswahlen im 136. Wahlkreis (Odessa) als Prüfstein für die Präsidentschaftswahlen am 31.10.2004“ . Politischer Kurzbericht der Konrad-Adenauer-Stiftung, Juni 2004.
    Zum Text
  • Ralf Wachsmuth und Sebastian Fiebrig:
    „Die Ukraine sechs Monate vor den Präsidentschaftswahlen. Die Reform der ukrainischen Verfassung: eine endlose Geschichte?“ Länderbericht der Konrad-Adenauer-Stiftung vom 11.6.2004, abrufbar unter:
    http://www.kas.de/publikationen/2004/4802_dokument.html
  • Sebastian Gerhardt
    „Polska polityka wschodnia. Die Außenpolitik der polnischen Regierung seit 1989 gegenüber den östlichen Nachbarstaaten Polens (Russland, Litauen, Weißrussland, Ukraine)“. Universitaet Trier, 2004, 350 Seiten
    Text, Zusammenfassung und Abstract unter
    http://ub-dok.uni-trier.de/diss/diss38/20040310/20040310.htm
  • Manuela Troschke: „Die Wirtschaftslage der Ukraine im Fruehjahr 2004.“ Serie „Kurzanalysen und Informationen“ des Osteuropa-Instituts München, Nr. 17, Mai 2004.
    Zum Text
  • „Die Ukraine. Früchte aus zwölf turbulenten Jahren“, herausgegeben vom Regionalbüro Ukraine, Belarus und Moldau der Friedrich-Ebert-Stiftung, Kiew: Zapovit 2003. Bestellung des Bandes ggf. auch in ukrainischer Sprache beim Regionalbüro Kiew unter:
    hkurth@fesukraine.ru.kiev.ua
    Im Band enthalten und hier abrufbar: Oles Lisnytschuk, Olexandr Suschko: „DEZENTRALISIERUNG: Eine Idee für Morgen?“
  • Ein ukrainischer Kosmopolit mit Berliner Adresse. Gespräche mit Bohdan Osadczuk (Alexander Korab). Aus dem Polnischen von Agnieszka Grzybkowska. Herausgegeben von Basil Kerski und Satnislaw Kowalczyk. Redaktionelle Mitarbeit: Krzysztof Zastawny, Osnabrück: fibre Verlag 2004 (Veröffentlichungen der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Bundesverband e.V.).
    ISBN 3-929759-77-2; 19,50 Euro
  • Juri Andruchowytsch und Andrzej Stasiuk : „Mein Europa. Zwei Essays über
    das sogenannte Mitteleuropa.“ Aus dem Ukrainischen von Sofija Onufriv und aus dem Polnischen von Martin Pollack, Frankfurt/Main: Suhrkamp 2004 (Edition Suhrkamp 2370). ISBN 3-518-12370-X, 9 Euro
  • Klemens Büscher: Transnationale Beziehungen der Russen in Moldowa und der Ukraine. Ethnische Diaspora zwischen Residenz- und Referenzstaat, Frankfurt/Main-Berlin-Bern: Peter Lang 2004 (Gesellschaften und Staaten im Epochenwandel, Band 10)
    401 S., ISBN 3-631-51069-1, 56,50 €
    Kurzinformation
  • Ingmar Bredies und Ralf Wachsmuth: „Die neue Zentrale Wahlkommission – ein Trumpf in der Hand des Präsidenten.“ Politischer Kurzbericht der Konrad-Adenauer-Stiftung, Außenstelle Kiew, März 2004
    Publikation
  • Hermann Clement: „Wirtschaftswachstum in Russland und der Ukraine: Stand und Perspektiven“. Osteuropa-Institut München, Working Papers, Nr. 250, Januar 2004. Gutachten im Auftrag des Bundesministeriums der Finanzen
    Abrufbar unter http://www.lrz-muenchen.de/~oeim/wp250.pdf
  • Reiseführer „Kiev entdecken. Rundgänge durch die Metropole am Dnepr“.
    Aufgezeichnet von Günther Schäfer
    Berlin: Trescher Verlag 2004 (Trescher-Reihe Reisen)
    416 S., ISBN 3-89794-026-4
    16,95 Euro, 29,30 Sfr.
    weitere Informationen beim Verlag

Publikationen – 2003

  • „Geschichtskultur der Ukraine im Spiegel der ukrainischen Exlibris-Kunst des 20. Jahrhunderts.“ Herausgegeben von Wilfried Jilge unter Mitarbeit von Petro Nesterenko, Ol’ha Lahutenko und Dmytro Horbachov, Leipzig: Leipziger Universitätsverlag 2003. Katalog und Ausstellung wurden von der Robert Bosch Stiftung und der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert.
  • Sonderheft „Totalitäre Erfahrungen“ des Periodikums „FORUM für osteuropäische Ideen- und Zeitgeschichte“, 7 (2003) 2; darin: Rainer Lindner: Der „Genozid“ im kulturellen Gedächtnis der Ukraine und Weißrußlands. Vernichtungstrauma in sowjetischer und nachsowjetischer Zeit, S. 109-151.
    Köln – Weimar – Wien: Böhlau ISSN 1 433-4887
  • Bernhard Schlör und Ivan Sojko
    Deutsch-Ukrainisches-Russisches kommentiertes Wörterbuch zum Verwaltungsrecht
    Kiew: Ukrainische Stiftung für Recht – Ukrainisches Zentrum für rechtswissenschaftliche Studien 2003

    Informationen/Bestellungen unter hilkes@forumnetukraine.org

  • „Religion und Nation. Die Situation der Kirchen in der Ukraine“
    Herausgegeben von Thomas Bremer
    Wiesbaden: Harrassowitz 2003
    (Schriften zur Geistesgeschichte des östlichen Europa, Band 27)
    147 S. , 36 Euro; ISBN 3-447-04843-3.

    Zum Inhalt

  • Andreas Kappeler
    „Der schwierige Weg zur Nation. Beiträge zur neueren Geschichte der Ukraine“
    Köln-Wien: Böhlau 2003

    ISBN 320577065X

  • Publikationen des F.A.Z.-Instituts für Management-, Markt- und Medieninformationen GmbH:

    „Länderanalyse Ukraine/Weissrussland“, erscheint halbjährlich (Mai/November) mit aktuellen Informationen zu Politik, Wirtschaft, Investitions- und Außenhandelsbedingungen. Bezug: Abonnement 60 Euro pro Jahr, Einzelverkauf 45 Euro pro Heft

    Investitionsführer Ukraine 2003. Herausgegeben von DED, Rödl & Partner und dem F.A.Z.-Institut. Erschienen im März 2003

    Informationen/Bestellungen unter www.laenderdienste.de

  • Sebastian Klüsener
    Entwicklung und Transformation im ländlichen Raum der Zentralukraine – Nachhaltige Lebenssicherungsanalyse in einer ehemals zuckerwirtschaftlichen Sowchose in der Oblast Poltava
    Osteuropa-Institut München: Serie Working Papers, Nr. 248, August 2003
    87 S., ISBN 3-921396-85-9

    Abrufbar unter
    http://www.lrz-muenchen.de/~oeim/frames-publ.htm?Publ=Publikationen

  • Elisabeth Schroedter [MdEP]
    „An den neuen Grenzen von Europa. Begegnungen auf einer Reise durch die Karpaten“
    Berlin 2003

    Informationen/Bestellungen unter info@elisabeth-schroedter.de

  • Martina Helmerich
    Die Ukraine zwischen Autokratie und Demokratie: Institutionen und Akteure
    Berlin: Duncker & Humblot 2003, 251 S.
    (Veröffentlichungen des Osteuropa-Instituts München. Reihe Wirtschaft und Gesellschaft)
    ISBN 3-428-11045-5