Deutschsprachiger Masterstudiengang "Deutschland- und Europastudien" an der Kiewer Mohyla-Akademie

Deutschsprachiger Masterstudiengang “Deutschland- und Europastudien”

Ein Kooperationsprojekt der Nationalen Universität “Kiewer Mohyla-Akademie” und Friedrich-Schiller-

Universität Jena

Unterstützt vom Deutschen Akademischen Austausch Dienst (DAAD)

Programm
Im kommenden Studienjahr 2008/09 beginnt der zweite Jahrgang des gemeinsamen Masterstudiengangs „Deutschland- und Europastudien“ der Nationalen Universität “Kiewer Mohyla-Akademie” und Friedrich-Schiller-Universität Jena in Thüringen.
Es handelt sich um einen deutschsprachigen Studiengang, der maßgeblich vom Deutschen Akademischen Austausch Dienst (DAAD) gefördert wird. Der zweijährige sozialwissenschaftliche Aufbaukurs bietet für die erfolgreichsten Studierenden einen fünfmonatigen Studien- und Forschungsaufenthalt an der Universität Jena an. Diese Studierenden erhalten ein Doppeldiplom: von der Friedrich-Schiller-Universität werden sie mit dem „Master of Politics“ (MPol) und von der Mohyla-Akademie mit einem „Master of European Studies“ (MES) ausgezeichnet.

Inhalte
Konzipiert als eine Spezialisierung des „Master of European Studies“ der Mohyla-Akademie wird der Deutschland- und Europastudien-Master in deutscher Sprache für Postgraduierte angeboten. D.h. mindestens fünfzig Prozent des Unterrichts finden in deutscher Sprache statt, die übrigen Kurse in Englisch oder Ukrainisch. Die Teilnehmer erhalten eine umfassende Ausbildung im Bereich „Politisches System der Bundesrepublik Deutschland und Europäischen Union“. Der Studiengang schließt ebenso wirtschafts- und rechtswissenschaftliche Module, Kurse zu Internationalen Beziehungen sowie ein Seminar zu den Methoden der Sozialwissenschaften ein. Abhängig von ihrer Qualifikation und der Höhe der dem Studiengang zur Verfügung stehenden Fördergelder können die besten Studierenden ein Stipendium für ihren einsemestrigen Aufenthalt in Jena erhalten.

Wer kann sich bewerben?
Alle Absolventen eines Bachelor-Studienganges dürfen sich bewerben. Die Kandidaten sollten über gute Kenntnisse der deutschen, ukrainischen und englischen Sprache verfügen sowie tiefergehendes Interesse an den Deutschland- und Europastudien mitbringen.

Wie kann man sich bewerben?
Bewerbungen erfolgen über die übliche Antragsprozedur für den allgemeinen Master of European Studies (M.E.S.) der Mohyla-Akademie, welche Auswahlprüfungen in Ukrainisch, Englisch und Politikwissenschaft einschließt. Dieses Auswahlverfahren beginnt im Juli 2008. Genauere Informationen über diesbezügliche Anforderungen und Bewerbungsfristen finden Sie auf der Website der Mohyla-Akademie.
Diejenigen Bewerber für den M.E.S., welche eine Spezialisierung im deutschsprachigen Masterstudiengang „Deutschland- und Europastudien“ anstreben, absolvieren zusätzlich eine Prüfung zur Feststellung ihrer Deutschkenntnisse. Dieser Test wird von einem Muttersprachler durchgeführt.

Weitere Informationen
Genaueres finden Sie auf unsere Website http://dsg.mohyla.uni-jena.de
Bei speziellen Fragen kontaktieren Sie bitte die Projektverantwortlichen in Kiew per E-Mail oder Telefon. Für aktuelle Neuigkeiten zum deutschsprachigen Studiengang können Sie sich in eine spezielle Newsgroup/Mailingliste eintragen: http://de.groups.yahoo.com/group/dsg-naukma/

Kontakte
Dr. Serhiy Kisel’ov, Lehrstuhl für Politikwissenschaft, NaUKMA
Matthias Heise, M.A., DAAD-Tutor (dsg.naukma@gmail.com)

Masterstudiengang “Deutschland- und Europastudien”
Nationale Universität “Kiewer Mohyla-Akademie”
wul. Woloska 8/5 • Korpus 4 • Büro 222
Kiew 04070
Tel. +38 044 4257739
E-Mail: dsg.naukma@gmail.com
Website http://dsg.mohyla.uni-jena.de
http://ukma.kiev.ua/ua/mag/index.php

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut für Politikwissenschaft
Carl-Zeiss-Str. 3 • Büro 446 • D-07743 Jena
Tel. +49 3641 945414
E-Mail: kiev-cooperation@uni-jena.de
http://powi.uni-jena.de

Auf Facebook teilen